Verknüpfte Objekte zu Kieselbronn - Altgemeinde~Teilort

Ihre Suche filtern nach:

Kundschaft des Kirchherrn von Kieselbronn (Kießelbrunnen) wegen Leihung des Kirchensatzes in Zaisenhausen.

Kundschaft des Kirchherrn von Kieselbronn (Kießelbrunnen) wegen Leihung des Kirchensatzes in Zaisenhausen.

Erstellt 1420 [uff den dag der heiligen eilff tusent jungfrouwen]
Objekttyp Urkunden
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Urkunden
1.2 Amtsorte
1.2.28 Zaisenhausen
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

Kieselbronn, Enzkreis (Pforzheim)

Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe
Ältere Bestände (vornehmlich aus der Zeit des Alten Reichs)
Akten
Spezialakten der kleineren Ämter und Orte
Spezialakten der kleineren Ämter und Orte / Ca. 1200-1880
K
Archivalienserie
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

Auswanderer aus Kieselbronn

Objekttyp Auswandererliste
Quelle/Sammlung Datenbank: Auswanderung aus Südwestdeutschland
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

"Kloster Maulbronn: Plan über den so genannten Buchhalden oder Baader Wald auf Kieselbronner Markung gelegen, ... gefertigt von Johann Jacob Zundel, Geometer iuratus zu Wiernsheim, 1772" [Ötisheimer Hut]

Erstellt 1772 [1772]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
o.T. [Kloster Maulbronn: Libellum der über die dasige Klosterwaldungen gefertigten Risse, großen Formats] / 1769-1778
Archivalienuntereinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

[Kloster Maulbronn] "Geometrischer Plan über den Kloster Maulbronnischen Wald, Buchhalten- oder Baader Wald genannt, Kieselbronner Gemarkung, Ötisheimer Hut, derzeit ganz dicht mit Raubuchen-, Glattbuchen-, Hessen- und Sallenholz bewachsen, auch stehen noch ziemlich mittelmäßige Eichen darin ... aufgenommen 1772 von Zundel, Geometer zu Wiernsheim"

Erstellt 1772 [1772]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

"Kloster Maulbronn [Ötisheimer Hut]. Plan über den sogenannten Buchhalten- oder Baader-Wald auf Kieselbronner Markung gelegen, ist dermalen dicht mit Raubuchen-, Glattbuchen-, Hessen- und Sallen-Holz bewachsen, auch stehen noch ziemlich mittelmäßige Eichen darin ... verfertigt 1777 von Johann Jakob Zundel, Geometer iuratus zu Wiernsheim"

Erstellt 1777 [1777]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

"Geometrischer Plan über den Kloster Maulbronnischen Wald Hörnlen oder auch Frauen-Wald genannt auf Kieselbronner und Enzberger Gemarkung gelegen, Ötisheimer Hut. ... aufgenommen 1772 von Johann Jacob Zundel, Geometer iuratus zu Wiernsheim"

Erstellt 1772 [1772]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
o.T. [Kloster Maulbronn: Libellum der über die dasige Klosterwaldungen gefertigten Risse, großen Formats] / 1769-1778
Archivalienuntereinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Friedrich Rummler von Enzberg verkauft dem Kloster Maulbronn all sein Einkommen und Gerechtsame in Kieselbronn und (auch) Schmie (Schmye), Lienzingen (Lientzingen), Zaisersweiher und Schützingen (Schüzingen).

Friedrich Rummler von Enzberg verkauft dem Kloster Maulbronn all sein Einkommen und Gerechtsame in Kieselbronn und (auch) Schmie (Schmye), Lienzingen (Lientzingen), Zaisersweiher und Schützingen (Schüzingen).

Erstellt 1368 [an sant Georien abent des hailigen martlers]
Objekttyp Urkunden
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Urkunden
1.2 Amtsorte
1.2.10 Lienzingen und Schmie
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Georg von Enzberg sowie Conrad und Georg, seine Söhne, verkaufen dem Kloster Maulbronn ihr Einkommen in Enzberg, Dürrn, Bauschlott (Bauschlot) und Kieselbronn samt Gerechtsame.

Georg von Enzberg sowie Conrad und Georg, seine Söhne, verkaufen dem Kloster Maulbronn ihr Einkommen in Enzberg, Dürrn, Bauschlott (Bauschlot) und Kieselbronn samt Gerechtsame.

Erstellt 1405 [an dem nehsten frytag nach dem suntag alz man singet in der heiligen kirchen Reminiscere]
Objekttyp Urkunden
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Urkunden
1.2 Amtsorte
1.2.24 Enzberg
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

"Plan über den Enzberger Jagddistrikt, welcher die ganze Enzberger Markung, auch einen Teil von der Kieselbronner, Ötisheimer, Dürrmenzer und Mühlackerer gemeinschaftliche Gemarkung in sich begreift, der nach dem Aug und freier Faust ist gezeichnet worden"

Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
4. Der Rentkammer unterstehende Waldungen
4.13. Forst Stromberg
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

[Kloster Maulbronn] "Geometrischer Plan über den Kloster Maulbronnischen Wald, Hörnles- oder Frauenwald genannt, auf Kieselbronner und Enzberger Markung gelegen, Ötisheimer Hut, dermalen dicht mit jungen Raubuchen, Glattbuchen, Aspen und Sallen, auch noch ziemlich mittelmäßigen Eichen bewachsen ... aufgenommen anno 1772 von Johann Jakob Zundel, Geometer zu Wiernsheim"

Erstellt 1772 [1772]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
a

Grenzverhältnisse mit Baden auf Grund der Abtretung der Maulbronner Amtsorte Ruit und Öschelbronn und daraus resultierende verschiedene Anstände wegen der Markungen von Kleinvillars und Pinache

Erstellt 1816 [(1810 -) 1816 - 1824, 1832]
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten / 1806-1920
Ministerium / 1806-1920
Allgemeine Außenpolitik
Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten: Allgemeine Außenpolitik, Gebietserwerbungen ab ca. 1806 / (1781 -) 1806 - 1873
10. Weitere Verhandlungen und Verträge mit verschiedenen Nachbarstaaten
10.1 Baden
10.1.7 Grenzberichtigung
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg

Vollzug des Staatsvertrags mit Baden vom 12. März 1825 zur Begleichung noch ausstehender Kapitalforderungen

Erstellt 1822 [1822 - 1836 (1871)]
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten / 1806-1920
Ministerium / 1806-1920
Allgemeine Außenpolitik
Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten: Allgemeine Außenpolitik, Gebietserwerbungen ab ca. 1806 / (1781 -) 1806 - 1873
10. Weitere Verhandlungen und Verträge mit verschiedenen Nachbarstaaten
10.1 Baden
10.1.1 Allgemeine Verhandlungen, Staatsverträge
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
[Karte des Nagold-Würm-Enz-Gebiets]; f

[Karte des Nagold-Würm-Enz-Gebiets]; "Die Nagold samt ihrem Ausfluß" [Rückseitentitel von späterer Hand]

Erstellt 1700 [[um 1700]]
Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Nachlass Johann Majer, Pfarrer und Kartograph / 1680-1711
Schwarzwald
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
[Karte des Herzogtums Württemberg zwischen Neckar und Schwarzwald von Hohenzollern bis Hellbronn] g

[Karte des Herzogtums Württemberg zwischen Neckar und Schwarzwald von Hohenzollern bis Hellbronn]

Objekttyp Karten und Pläne
Quelle/Sammlung Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Nachlass Johann Majer, Pfarrer und Kartograph / 1680-1711
Württemberg
Archivalieneinheit
Partner Landesarchiv Baden-Württemberg
Suche
oder ins Kartenmodul wechseln