Wilflingen - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1095

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Kleine ringförmige Anlage mit kurzen, sternförmig nach außen führenden Siedlungsachsen. Neubaugebiet im Nordwesten.
Historische Namensformen:
  • Vulvelingen 1095
Geschichte: 1095 Vulvelingen; von Personenname. Frühmittelalterliche Siedlung. Besitz des Klosters St. Georgen. Gleichnamiger Ortsadel erstmals 1336 erwähnt. 1413 belehnte Graf Friedrich von Zollern Ulrich von Balingen mit dem Dorf, im weiteren Verlauf des 15. Jahrhunderts Verleihung an Bürger von Rottweil, Villingen und Horb. Der Ort gehörte zum hohenzollerischen Amt Hechingen, 1969 vom Landkreis Hechingen an Landkreis Rottweil.

Ersterwähnung: 1405
Kirche und Schule: Kirche 1405 erstmals erwähnt, war ursprünglich Filiale von Rottweil-Altstadt; seit 1545 selbständig. Ein Pfarrer wird 1589 genannt. Die St. Galluskirche von 1786 wurde 1957 erweitert. Die Evangelischen nach Rottweil eingepfarrt.
Patrozinium: St. Gallus
Ersterwähnung: 1786

Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)