Forstamt Hainstadt 

Kurzbeschreibung: Vorbemerkung
Die Unterlagen des Staatlichen Forstamtes Hainstadt kamen seit 1997 im Zuge der Ablieferung anderer Forstämter in das Generallandesarchiv Karlsruhe. Der Bestand wurde mit Akten aus den ehemaligen Beständen 392 Zugang 1977-32, 392 Zugang 1983.93, 392 Zugang 1991-11, 392 Zugang 2004-120, 392 Zugang 2005-79, 392 Zugang 2005-111, 392 Zugang 2006-74 und 392 Zugang 2007-59 neu gebildet. Der Bestand enthält nur Unterlagen zur Verwaltung des Gemeinde- und Körperschaftswaldes. Die Verwaltung des Gemeinde- und Körperschaftswaldes ist durch Unterlagen zu den Gemeindewäldern Altheim, Dallau, Eberbach, Gerolzahn, Glashofen, Gottersdorf, Hainstadt, Haßmersheim, Höpfingen, Hornbach, Kaltenbrunn, Lohrbach, Mosbach, Neckarburken, Neckarelz, Neusaß, Nüstenbach, Reinhardsachsen, Rockenau, Sulzbach, Trienz und Waldürn überliefert sowie durch Unterlagen zum Kollekturwald Mosbach. Einige wenige Unterlagen widmen sich der Betreuung des Privatwaldes. Dr. Jürgen Treffeisen (im Mai 2010)
Erstellt (Anfang): 1816  [1816-1901]
Umfang: 111 Archivalieneinheiten
Objekttyp: Bestaende
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe
Neuere Bestände (vornehmlich ab 1800)
Finanzen, Landwirtschaft und Forst
Forstämter
Hainstadt
Bestand
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: 392 Hainstadt [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-732925
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)