Arbeitsstreitigkeit zwischen dem Verband Württembergischer Metallindustrieller e.V. Stuttgart, und dem Deutschen Metallarbeiter-Verband, Bezirk Stuttgart, wegen Erhöhung der Teuerungszulagen und Einführung der 48-Stunden-Woche 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: Schiedsspruch des Schlichtungsausschusses Stuttgart vom 24. Febr. 1922 Qu. 6 *Stellungnahmen von G. Hartner, Inhaber der Fa. G. Hartner, Feinmechanische Werkstätten, Ebingen, vom 24. u. 28. Febr. 1922 (Briefkopf-Werbegraphik!) Qu. 7, 10 *Vergleichsvorschlag des Schlichtungsausschusses zur Regelung der Lohnfrage 23. Mai 1922 (Qu. 32) *"Übersicht über den Verlauf der Verhandlungen am 22. bis 24.5.1922" von Baurat Irion, 10 S. Qu. 33 *Presse-Artikel (Ausschnitte), Flugblätter etc. zum Metallarbeiterstreik Qu. 35 mit 74 Beil. u.ö. *Lohntabellen, Statistiken, Abstimmungsformulare
Erstellt (Anfang): 1922  [Febr. - Juni 1922]
Umfang: Qu. 1-38 (ca. 150 Beil.)
Anzahl der Digitalisate: 150
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden 1806-um 1945 / 1736-1982 (Va ab 1605, Na bis 1984)
Geschäftsbereich Wirtschafts- und Arbeitsministerium
Schlichtungsausschüsse in Württemberg in Arbeits- und Tarifangelegenheiten / 1918-1922
1. Gesamtstreitigkeiten württembergischer Gewerbe- und Industriezweige in Arbeits- und Tarifangelegenheiten
1.2. Metallindustrie
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 392 Bü 5 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-565796
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)