König Heinrich (VII.) bestätigt dem Kloster Weingarten alle seine Besitzungen und Rechte, insbesondere das Recht des Falles und teuersten Gutes an seinen Zinshörigen, ebenso auf das Neugereute und den Zehnten im Altdorfer Wald und untersagt den Klosterbauern, bürgerliche Grundstücke in Altdorf oder Ravensburg zu erwerben, oder Bürger dort zu werden. 

Beteiligte:
  • Heinrich (VII.), König [Aussteller]
    Kloster Weingarten [Empfänger]
Erstellt (Anfang): 1226  [31. März 1226]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 3
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Selekte
Urkundenselekte
Kaiserselekt / 813-1437
Urkunden
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: H 51 U 42 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1238119

Überlieferung/Ausgaben: Überlieferungsart: Ausfertigung
Druck: WUB Bd. III, Nr. 711, Seite 193-194

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Biberach
Siegelbeschreibung: Siegel leicht beschädigt
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)