Kuhbach - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1035

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Locker bebautes Dorf am Ausgang des Brudertals ins Schuttertal oberhalb Lahr. Im Süden kleines Gewerbegebiet. Neubauentwicklung im Tal nach Westen auf Lahr zu.
Historische Namensformen:
  • Cuobach 1035
Geschichte: 1035 Cuobach. Ausbausiedlung des 9./10. Jahrhundert im Bereich der Burgheimer Mark. Grundherrschaft (Hubgericht) weitgehend bei den Geroldseckern. Bei der Teilung 1278 fiel Kuhbach an Hohengeroldseck, zu dessen Vogtei Seelbach es 1607 gehörte. Mit Hohengeroldseck 1819 an Baden, 1832 Вezirksamt Lahr, 1939 Landkreis Lahr.

Ersterwähnung: 1492
Kirchengeschichte: Kuhbach war im Mittelalter Filiale der Burgheimer, seit 1492 der Lahrer Pfarrkirche. Wohl nach der Gegenreformation in der Herrschaft Hohengeroldseck zur Pfarrei Seelbach gezogen, 1837 der neu gegründeten Pfarrei Reichenbach unterstellt. Seit 1908 Kuratie und eigene Kirche Mariae Himmelfahrt, 1956 Pfarrei. Die alte Kapelle hatte vielleicht ursprünglich Gallus-, später Blasiuspatrozinium, heute Unserer Lieben Frau; Bau des 14./15. Jahrhunderts. Die Evangelischen zur Pfarrei Seelbach.
Patrozinium: Gallus

GND-ID:
  • 4475871-6
Suche