Kaltenbach - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Malsburg
Ersterwähnung: 1103 [1103 (Корialüberlieferung 15. Jahrhundert)]

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Dorf.
Historische Namensformen:
  • Caltenbach 1103 [1103 (Корialüberlieferung 15. Jahrhundert)]
Geschichte: 1103 (Корialüberlieferung 15. Jahrhundert) Caltenbach. Dorfsiedlung mit Burg und Eigenkirche der Herren von Kaltenbach, angelegt Ende des 11. Jahrhunderts. Von der Burg ist nichts mehr vorhanden. Die Herren von Kaltenbach überließen Mitte des 12. Jahrhunderts ihre Güter der Abtei St. Blasien bzw. Propstei Bürgeln, diese tauschte sie 1232 an die Markgrafen von Hachberg, mit deren Herrschaft Kaltenbach 1503 an Baden fiel. Kaltenbach gehörte zur Vogelbacher Vogtei und kam 1832 zur Gesamtgemeinde Malsburg. Die Kirche, 1103 dem heiligen Michael geweiht, übergab der Bischof von Basel 1155 der Propstei Bürgeln. Zum Kirchspiel Kaltenbach gehörten alle Siedlungen der Vogtei Vogelbach mit Ausnahme von Marzell. Nach der Reformation wurde die Kirche in Kaltenbach Filiale von Vogelbach. Neubau 1787, Turm vielleicht 11. Jahrhundert.

GND-ID:
  • 7824222-8
Suche