Holzschlag - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1684

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Locker bebaute, Straßendorf artige Ortschaft.
Geschichte: Frühneuzeitliche Siedlung durch Holzschlag des Kloster St. Blasien auf Gündelwanger Gebiet und Ansiedlung der dafür aus Tirol herbeigeholten Holzfäller. Als Entstehungsjahr des Ortes wird 1684 angenommen. Gehörte später zu den »fünf Flecken« der Herrschaft Bonndorf in der sanktblasianischen Grafschaft Bonndorf und fiel mit dieser 1803 an den Malteserorden. 1805 an Württemberg, 1806 an Baden. Bis 1924 beim Вezirksamt Bonndorf, dann Bezirksamt/Landkreis Neustadt. 1925 Grünwald von Kappel nach Holzschlag umgemeindet, gehört seit 1976 zur Gemeinde Lenzkirch (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald).

Kirchengeschichte: Die Katholiken von Holzschlag zur Pfarrei Gündelwangen, der Weiler Glashütte jedoch zur Pfarrei Bonndorf. Die Evangelischen nach Lenzkirch.

GND-ID:
  • 7823192-9
Suche