Bonlanden - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Berkheim
Ersterwähnung: 1128

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Weiler und Kloster.
Historische Namensformen:
  • Bonlandin
Geschichte: 1128 Bonlandin. Kapelle Heilig Kreuz, Neubau 1742. 1854 Gründung der Kongregation vom dritten Orden des Heiligen Franziskus (Franziskanerinnen). Neugotische Klosterkirche Sankt Michael 1866, renoviert 1974/75. Das Mutterhaus befasst sich insbesondere mit der Ausbildung von Mädchen für Beruf und Haushalt. Niederlas­sungen in Riedlingen, Ulm, Hürbel und Schwenningen; seit 1926 rund 30 in Übersee.

GND-ID:
  • 4320196-9
Suche