Neutann - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Wolfegg

Geschichte: Die Schenken von Schmalegg erbauten die 1318 (zur »niuwen Tanne«) erwähnte Burg. 1389 von von Hohenfels an die Faber zu Waldsee. 1485 Besitz der Gräter von Biberach. 1581 an Wolfegg, 1653 bis 1681 Besitz der von Altmannshausen (wolfegger Obervogt). Schlösschen des 16. Jahrhunderts, seit 1733 Spital für die Herr­schaft Wolfegg (heute Altenheim). Alter Turm, im Südosten angebaut, 1868 abgebrochen. Kapelle Sankt Anna 1738; Filial der Pfarrei Bergatreute. 1811 selbständige Pfarrkaplanei.

Name: Burg Neutann; Schloss
Datum der Ersterwähnung: 1318

GND-ID:
  • 7828816-2
Suche