Eppelheim 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Gemeinde
Status: Stadt
Homepage: http://www.eppelheim.de
service-bw: Informationen zu wichtigen Adressen, Nummern und Öffnungszeiten in Eppelheim
Einwohner: 14829
Bevölkerungsdichte (EW/km²): 2.603
Max. Höhe ü. NN (m): 121.52
Min. Höhe ü. NN (m): 97.17
PLZ: 69214

Die Stadt Eppelheim liegt in der Oberrheinischen Tiefebene im Westen des Rhein-Neckar-Kreises. Das beinahe vollständig vom Stadtkreis Heidelberg umgebene Stadtgebiet erstreckt sich auf dem Neckarschwemmkegel. Das Erscheinungsbild der flachen Gemarkung wird im Nord- und vor allem Südwesten durch die hier verlaufenden alten Neckarschlingen bestimmt. Naturräumlich gehört das Gebiet zur übergeordneten Einheit der Neckar-Rheinebene. Der höchste Punkt liegt auf 121,52 m, der tiefste Punkt auf 97,17 m. Eppelheim wurde 1803 badisch und kam zum Amt Heidelberg, dem es stets zugeteilt blieb. Aus dem Bezirksamt Heidelberg entstand 1939 der gleichnamige Landkreis. Seit der Auflösung des Landkreises im Zuge der Verwaltungsreform 1973 gehört die Stadt zum Rhein-Neckar-Kreis. Eppelheim liegt in der Metropolregion mit den benachbarten Oberzentren Heidelberg und Mannheim. 1998 wurde Eppelheim zur Stadt erhoben. Eppelheim hat seine Siedlungsfläche seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges zwar deutlich vergrößert, ist in seiner Ausdehnung aber durch die geringe Markungsfläche eingeschränkt. Bis zur Mitte der 1960er Jahre wurden große Neubauflächen nördlich und südlich des alten Ortskernes bebaut. Zugleich wuchs im Osten auch die Bebauung des benachbarten Heidelberger Stadtteils Pfaffengrund bis an die Eppelheimer Grenze heran, sodass beide Städte hier nur noch durch den Verlauf der A5 getrennt werden. In den 1970er Jahren weiteten sich die Neubauflächen weiter nach Norden und Süden, in geringerem Maße auch nach Westen aus, in den 1980er Jahren erfolgte nochmals die Erschließung eines kleineren Gebietes im Nordwesten. Größere Gewerbe- und Industrieflächen sind im Norden und am Südrand der Stadt entstanden. Eppelheim ist über die A5 und die A656 an das Fernstraßennetz angeschlossen. Der ÖPNV erfolgt durch die Heidelberger Straßenbahnlinie 22 sowie durch ergänzende Buslinien des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar. Innerhalb der Stadt verkehr die vom Busverkehr Rhein-Neckar betriebene Buslinie 732 als City-Bus. Die am südlichen Stadtrand liegende, 1870 erbaute Bahnstrecke Heidelberg-Speyer wurde 1967 stillgelegt.

Die Gemarkung liegt ganz auf dem Neckarschwemmkegel mit Braunen Waldböden auf Schwemmlöss über Neckarkiesen und -sanden. Im Nordwesten und vor allem im südwestlichen Drittel der Gemarkung Eppelheim gestalten alte Neckarschlingen das flache Oberflächenbild.

Wappen von Eppelheim

In Rot ein blauer Reichsapfel mit goldenem (gelbem) Beschlag und goldenem (gelbem) Kleeblattkreuz.

Beschreibung Wappen

Der Name des im Lorscher Codex zum Jahr 770 erstmals als „Ebbelenheim" erwähnen Ortes wird von einem Personennamen abgeleitet. Das erste, 1699 gestochene Gerichtssiegel zeigt bereits den Reichsapfel, der sicher nichts mit der Herrschaftsgeschichte des seit dem Ende des 12. Jahrhunderts pfälzischen Dorfes zu tun hat, vielmehr als das alte Fleckenzeichen Eppelheims anzusehen ist. Das Zeichen kann von vornherein wegen der volksetymologischen Deutung des Ortsnamens (mundartlich Eppel = Apfel) gewählt worden sein oder später diese Auslegung erfahren haben. Im Jahre 1900 wurde das Wappen gestaltet, die Flagge am 16. Mai 1959 vom Innenministerium verliehen.

GND-ID:
  • 4091842-7
Suche