Dachtel - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1100 [Kopialüberlieferung 16. Jahrhundert]

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Am Beginn des schmalen Wiesentals der Aid zieht sich der Ort die beiderseitigen Hänge hinauf. Aus den Jahren 1966/1971 stammt das Neubaugebiet nördlich Dachtel.
Historische Namensformen:
  • Dahtela 1100 [Kopialüberlieferung 16. Jahrhundert]
  • Dahtel 1275
Geschichte: Wohl 12. Jahrhundert Dahtela (Kopialüberlieferung 16. Jh.), 1275 Dahtel, wahrscheinlich von Dâhe-Dohle und Tal. Kloster Hirsau erhielt im 12. Jahrhundert von einem Calwer Ministerialen ein Gut. Der Ort mit Vogtei, Kirchensatz und Zehntrechten kam 1413/28 stückweise von mehreren Herren v. Waldeck bzw. deren Erben (Raban Hofwart und Hans v. Altheim) an Württemberg und zählte bis 1971 stets zum Amt Calw.

Ersterwähnung: 1275
Kirchengeschichte: Die Kirche schon 1275 erwähnt. Evangelische Pfarrkirche von 1601, nach Brand 1768 wieder hergestellt. Katholiken zu Aidlingen.

GND-ID:
  • 4292638-5
Suche