Mundenhof - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 0864

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Seit dem 1. Januar 1978 nach Freiburg umgegliedert; vorher zu Umkirch gehörig. Hofgruppe mit Tiergehege nördlich des Freiburger Rieselfeldes im Mooswald.
Historische Namensformen:
  • Muntinchova 0864
Geschichte: 864 Muntinchova, von einem Personennamen. Seit dem 13. Jahrhundert besaß Günterstal die ortsherrlichen Rechte, woher ist nicht bekannt. Nach der Säkularisation 1806 blieb Mundenhof ein »abgesonderter Hof« in Abhängigkeit von Umkirch, dessen Herrschaft schon seit Mitte des 18. Jahrhunderts die Hohe und Niedere Gerichtsbarkeit besaß.

Kirchengeschichte: Die Katholischen und die Evangelischen nach Umkirch eingepfarrt.

GND-ID:
  • 4279763-9
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)