Berkheim, Lkr. Biberach "Grundriß der zweymädig gemachten Wiesen von Berkheim, sowohl Roth als auch Thanheimischen Antheils, worauf nun alle Koppelhut zwischen ersagten Theilhabern aufgehoben" "Zweymädig gemachte Wiesen von Berkheim" (1) 

Kurzbeschreibung: numerierte Parzellen mit Grundstücksgrenzen und Grenzsteinen, die Nummern verweisen auf "Inbegriff der ganzen Vertheilung aller in gegenwärtigem Plan vorkommenden Wiesen" mit Angaben der Flächeninhalte und Heiligennamen und teilweise der Herrschaftszugehörigkeit (oben links) / Bach, Wege ohne Bezeichnung / Kulturarten (Wiesen und angrenzende Wälder) / ein Nürnberger Dezimal-Schuh (zu 10 Zoll) in Originalgröße (= 30,4 cm) am unteren Kartenrand eingezeichnet, farbige Windrose mit Mißweisung. Anmerkungen: (1) Rückseitentitel (2) Unter Zugrundelegung des in der Karte eingezeichneten Schuhs = 30,4 cm umgerechnet.
Inhalt: Link zum Archivalien-Viewer
Erstellt (Anfang): 1804  [1804]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 1
Format: 46 x 98
Objekttyp: Karten und Pläne
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Neuwürttemberg (bis 1806)
Karten des Prämonstratenserklosters Rot an der Rot und der Herrschaften Wartenberg-Rot und Erbach-Wartenberg-Rot / 1730, 1771-1822, o.J.
Grundstücke (Wiesen) 1804, 1808
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: N 28 Nr. 11 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-117485

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Helg, Marcellus, Canonicus, Feldmesser (?)
  • Sanens, rotischer Regierungssekretär
  • Wartenberg-Roth, Grafen von
Schlagwörter: Bildschmuck; eingezeichneter Schuh, Bildschmuck; Windrose, Koppelhut, Maßeinheiten in natürlicher Länge, Mißweisung, Windrose
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)