Beratschlagung Herzog Christophs in reichspolitisch wichtigen religiösen Angelegenheiten. 

Kurzbeschreibung: Konzepte von Schreiben Herzog Christophs, in denen meist Johann Brenz, aber auch Andreae, die "Räte", Balthasar von Gültlingen und Bidembach um Stellungnahmen gebeten werden zu Schriften und Berichten aus auswärtigen Territorien bzw. zu laufenden Reichtagsverhandlungen und gesondert angesprochenen, v.a. auch reichspolitisch relevanten Religionsangelegenheiten. Reskript an Balthasar von Gültlingen mit Zusendung einer Schrift "de profanatione coenae domini", 1655 Aug. 09, Original (aus Luzern) + Abschrift 19. Jahrhundert. (Blatt 3 - 5) (aus Herzog Christophs Kabinettsakten)
Erstellt (Anfang): 1554  [1554-1567]
Umfang: Blatt 1 - 51
Anzahl der Digitalisate: 58
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Auslesebestände über die Landesverwaltung, Kabinett und Hofbehörden / 1405-1806
Kirche und Universitäten
Religions- und Kirchensachen / 1496-1827
1. Akten
4. Zeitraum 1550 - 1568: Regierungszeit Herzog Christophs
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: A 63 Bü 16/3 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1465724
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)