Persönliche Angelegenheiten des königlichen Hauses 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: Veröffentlichung der politischen Korrespondenz König Wilhelms I., herausgegeben von Heinrich von Poschinger (10 Fahnenabzüge), 1905; Gutachten betr. die gräfliche Linie des königlichen Hauses; Entwurf einer Bekanntmachung über die Entgegennahme des Thronverzichts durch die provisorische Regierung vom 30.11.1918; Beschlüsse der Landesregierung vom 3. und 5.10.1921 anläßlich des Tods des Herzogs von Württemberg; Überlassung des Grabmals des Prinzen Max Emanuel von Württemberg im Alten Schloß in Stuttgart an die evangelische Kirche in Pitschen (Oberschlesien), 1922; Abkommen zwischen den Vertretern des früheren Königs Wilhelm II. und dem württembergischen Staat anläßlich des Thronverzichts vom 29.11.1918 und Auszug aus der Verfügung Herzog Albrechts von Württemberg vom 30.11.1922 betr. Familienschluß über die Aufhebung des Hofkammerguts als Familienfideikommiß (Abschriften); Rechte des Prinzen Albrecht von Urach, Graf von Württemberg, auf die Thronfolge in Monaco, 1930; Aufenthalt und schriftstellerische Betätigung des Prinzen Albrecht von Urach in Albanien und Jugoslawien, 1933/34.
Erstellt (Anfang): 1905  [1905-1939]
Umfang: 1 Bü.
Anzahl der Digitalisate: 307
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Staatsministerium / 1876-1945
Staatsministerium / 1876-1945, Vorakten ab 1759, Nachakten bis 1946
I. Landes- und Reichsangelegenheiten
A. Land Württemberg
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 130 b Bü 66 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-59663
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)