Schultheiß, Geschworene und Bürger von Pforzheim beurkunden, dass vor ihnen in forma iudicii Berthold genannt Widemann und seine Frau Richenza dem Kloster Herrenalb mit Schenkung unter Lebenden alle ihre bewegliche und unbewegliche Habe (omnia bona sua que nunc habent mobilia et immobilia in villis curiis curtis domibus ortis agris pratis vineis censibus redditibus debitis utensilibus suppellectilibus et rebus aliis ubicumque sitis et quocumque nomine censeantur, seu ea que quocumque titulo sunt in posterum habituri) geschenkt und einen Teil davon als Zinslehen auf Lebenszeit gegen Bezahlung von 10 Schilling an Martini zurückerhalten, zugleich auch versprochen haben, diese Schenkung nie mit Wort oder Tat zu widerrufen, unter Verzicht auf alle Einsprachen. Siegler: Die Stadt Pforzheim. Testes ex utraque parte vocati ad hoc et rogati: Fridericus scultetus, Albertus dictus Weuse, Godeboldus frater suus, H. de Durlach, Bertoldus filius Gozoldi, Erlwinus dictus Ru{o}melin, Gozoldus dictus Liebenner, H. dictus Stenmar, Eberhardus frater suus, Waltherus de Veihingen, H. dictus Ro{u}te, H. filius Kunonis, Guntherus et Guntherus fratrueles. Acta sunt hec apud Pforzhaim, anno domini MCCC., Egidii abbatis. 

Beteiligte:
  • Pforzheim; Schultheiß; Pforzheim; Geschworene; Pforzheim; Bürger [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1300  [1300. September 1.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band XI., Nr. 5515, Seite 426
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=6559

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: HStA Stuttgart
Signatur oder Titel des Originals: A 489 K U 718
Editionen: ZGO, Bd. 2, S. 477.

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Pforzheim
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)