Craintal - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1318

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Im Taubertal, am Eingang eines rechten Seitentälchens, dehnt sich die langgezogene, locker bebaute Ortschaft aus.
Historische Namensformen:
  • Creygental 1318
  • Kreyental 1371
Geschichte: 1318 Creygental. 1371 Kreyental (vielleicht der gleiche Personenname wie bei Creglingen). Wohl Ausbausiedlung von Creglingen, die stets die Geschicke der Stadt teilte. Zur Zeit der ersten Nennung (1318) gehörte der Ort bereits den Hohenlohe-Brauneck und kam nach deren Aussterben (1389) mit Creglingen über die Grafen von Schwarzburg 1448 an den Markgrafen Albrecht Achilles von Brandenburg-Ansbach. Es gehörte zum ansbachischen Oberamt Creglingen und wurde mit diesem 1791 preußisch. Geringe Anteile an den Gemeinderechten hatten noch 1799 Rothenburg, der Deutsch- und der Johanniterorden. 1806 fiel Craintal an Bayern, 1810 an Württemberg und gehörte seitdem zum Oberamt /1938 Landkreis Mergentheim. Als Gemeinde wurde es erst 1828/31 von Archshofen getrennt.

Kirchengeschichte: Eingepfarrt war und ist Craintal nach Creglingen.

GND-ID:
  • 7816808-9
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)