Herrgottskirche - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Creglingen
Ersterwähnung: 1403

Historische Namensformen:
  • capella S. Salvatoris apud oppidum Cregelingen 1403
Geschichte: 1403 capella S. Salvatoris apud oppidum Cregelingen; Wallfahrtskirche südlich der Stadt Creglingen, angeblich 1384 gestiftet von den Brüdern Konrad und Gottfried von Brauneck, 1389 geweiht, 1403 vom Papst bestätigt. Kaplanei der Pfarrkirche Creglingen. Der einschiffige spätgotische Bau ist fast vollständig in seiner ursprünglichen Gestalt erhalten; hölzernes Tonnengewölbe, polygonaler Chor; Innenausstattung zum Teil spätes 15. Jahrhundert. Marienaltar von Tilmann Riemenschneider, vermutlich zwischen 1505 oder 1510 entstanden, Chorgestühl vor 1488, Hochaltar und zwei Seitenaltäre; zahlreiche Grabplatten aus dem 15. bis 17. Jahrhundert.

GND-ID:
  • 7821942-5
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)