Beleidigung der Landesregierung, besonders des Staats- bzw. Ministerpräsidenten 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: Singen eine Verses mit einem den König und das Staatsministerium beleidigenden Text, 1890; Zuschrift des Arbeiterrats Tübingen vom 26.7.1919 und Flugschrift des Sozialdemokratischen Vereins Tübingen wegen Verleumdung der Reichsregierung durch Graf Westarp anläßlich einer politischen Versammlung der Württembergischen Bürgerpartei in Tübingen; Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 22.6.1921 gegen Paul Böttcher wegen öffentlicher Beleidigung der Landesregierung; Strafverfahren gegen Hermann Esser, Schriftleiter des Völkischen Beobachters in München, wegen Beleidigung der Landesregierung, 1923/24; Beleidigung der Landesregierung durch Bürgermeister Daiber in Schramberg - Sulgen, 1924; Urteile des Landgerichts Stuttgart vom 17.4. und 16.10. 1924 gegen den Parteisekretär und Landtagsabgeordneten Karl Schneck, Stuttgart, wegen Beleidigung durch die Presse. siehe auch Nr. 193
Erstellt (Anfang): 1876  [1876-1894, 1919 - Juni 1925]
Umfang: 1 Bü.
Anzahl der Digitalisate: 390
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Staatsministerium / 1876-1945
Staatsministerium / 1876-1945, Vorakten ab 1759, Nachakten bis 1946
I. Landes- und Reichsangelegenheiten
C. Staatsministerium und unterstellte Behörden
1. Staatsministerium (Landesregierung) und Staats- bzw. Ministerpräsident
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 130 b Bü 169 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-59768

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Schlagwörter: Staatsorganisation
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)