Bischof Wolfhard von Augsburg beurkundet, dass Ritter Walcho von Essendorf (Essindorf) mit Willen seiner Frau Adelheid und aller seiner Erben freiwillig dem Kloster Ochsenhausen (Ohsinhu{i}sin) 2 Pfund Gülten in Mittelbuch (in villa dicta Mittilbu{o}ch super duabus curiis et uno mansu quod vulgo se{i}lda vocatur) um seines Seelenheils willen geschenkt und ausdrücklich bekannt hat, dass er von diesen Gütern jährlich nur 1 Malter annone als Vogtrecht zu beziehen habe. Der Bischof bestätigt auf Bitten des Stifters diese Schenkung. Siegler: Der Aussteller. Acta sunt hec in Ohsinhu{i}sin, anno domini MCCLXXXXIX., idus Februarii, XII. indictione. 

Beteiligte:
  • Wolfhard; Bischof von Augsburg [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1299  [1299. Februar 13.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band XI., Nr. 5233, Seite 214
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=6256

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: HStA Stuttgart
Signatur oder Titel des Originals: B 481 U 987
Editionen: UB St. Blasien, Bd. 1, S. 963 f., Nr. 741.

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Ochsenhausen
Beschreibstoff: Pergament
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare
Kommentare hinzufügen