Sponeck - Wüstung 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wüstung
Ersterwähnung: 1300 [um 1300]

Historische Namensformen:
  • Spanegge 1300 [um 1300]
Geschichte: Sponeck, Burg (um 1300 Spanegge) mit eigener Gemarkung, im 13. Jahrhundert an einem Rheinübergang erbaut, war im Besitz der Breisacher Ritter Spenli. Wie Breisach war sie ein Reichslehen. Über verschiedene spätere Inhaber kam sie bis Ende des 14. Jahrhunderts in den ausschließlichen Besitz der Grafen von Württemberg, Herren der gegenüberliegenden elsässischen Grafschaft Horburg. Die Burg verfiel im Lauf des 16. Jahrhunderts, im 17. Jahrhundert bestand hier nur noch ein Pachtgut, die Gerichtsbarkeit und die Fähre kamen an die Herrschaft zu Jechtingen, wenn Württemberg auch an seinem Titel festhielt. 1807 ergriff Baden rechtmäßig Besitz.

Name: Burg Sponeck
Datum der Ersterwähnung: 1300 [um 1300]

GND-ID:
  • 4126682-1
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)