König Friedrich II. tauscht von dem Bischofe von Regensburg die Städte Nördlingen und Öhringen, mit der Propstei daselbst, gegen das dem Reiche gehörige obere und niedere Münster in Regensburg ein. 

Beteiligte:
  • Friedrich II.; König/Kaiser [Aussteller]
Erstellt (Anfang): 1215  [1215. Dezember 22.]
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: WUB Band III., Nr. 581, Seite 33-35
Weiter im Partnersystem: http://www.wubonline.de/?wub=888

Überlieferung/Ausgaben: Lagerort: HStA München
Signatur oder Titel des Originals: Hochstift Regensburg Urkunde 21
Regesten: Regesta Imperii Abt. 5, Bd. 1,1, Nr. 840. Chartularium Sangallense, Bd. 3, Nr. 1029.
Editionen: Hund: Metropolis Salisburgensis, Bd. 3, S. 4 der Münchner, S. 3 der Regensburger Ausgabe. Lünig: Reichsarchiv, Bd. 18, S. 179, Nr. V. Wibel: Hohenlohische Kirchenhistorie, Bd. 4, Nachlese I, S. 55-59. Ried: Codex diplomaticus, Bd. 1, S. 310, Nr. 330. Monumenta Boica, Bd. 30, S. 36, Nr. DCXVI. Huillard-Bréholles: Historia diplomatica, Bd. 1,2, S. 432. MGH DD F II, Nr. 340.

Sprache: Lateinisch
Ortsbezüge:
Sonstiges: Ausstellungsort: Eger
Überlieferungsart: Ausfertigung
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)